Pohland: erfolgreich mit Insolvenzplan aus der Insolvenz heraus

Pohland-Insolvenz-InsolvenzplanDie Herrenmodenkette Pohland (Pohland-Herrenkleidung GmbH & Co. KG) hat nach (nur) neun Monaten im Wege eines Insolvenzplanverfahrens erfolgreich den Weg aus dem Insolvenzverfahren geschafft. Das Insolvenzverfahren ist inzwischen – nachdem der Insolvenzplan per Beschluss der Gläubiger bestätigt wurde – aufgehoben worden.

Im Unterschied zu den üblichen Insolvenzverfahren mit Quoten im unteren einstelligen Prozentbereich sind hier Quoten für die Forderungen der Gläubiger von über 50 % erzielt worden. Hintergrund dieses konstruktiven Ausweges aus der Insolvenz ist auch die Tatsache, dass vor dem Insolvenzantrag das Management: Achim Rövenich (Geschäftsführer), Bruno Uphues (Finanzen & Personal, Prokurist) und Alexander Kamps (Einkaufsleiter) das Unternehmen vom Finanzinvestor Aurelius AG gekauft hatte (sog. Management-Buy-Out, wie berichtet). Das Management glaubte an die Zukunft des Unternehmens und strebte die Sanierung durch die Umsetzung eines Insolvenzplanverfahrens an. Bereits vor dem Schritt ins Insolvenzverfahren wurde mit Lieferanten Gespräche geführt und das Insolvenzplanverfahren vorbereitet – durch die Initiative aus dem Unternehmen heraus, waren die Mitarbeiter entsprechend motiviert.

Es handelt sich um ein schönes Beispiel, wie sich Eigenengagement und die aktive Vorbereitung eines Insolvenzverfahrens auszahlen können.

Ein Kommentar to “Pohland: erfolgreich mit Insolvenzplan aus der Insolvenz heraus”

  1. Josh says:

    Ja super diese Leistung!!! Herzlichen Glückwunsch! Kenne selber einige Pohland Mitarbeiter aus verschiedenen Filialen und kann nur sagen, dass alle begeistert sind, dass das Unternehmen weiterhin exestiert. Alle waren bereit Einsatz zu zeigen und bestens motiviert und das obwohl es kein Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld und andere Zuschüsse mehr gab. Alle mochten ihren Job und waren glücklich und zufrieden. Bis jetzt!!! Die Umsätze steigen leider nicht-kann passieren, schließlich sind im Einzelhandel alle Umsätze rückläufig. Aber einige Filialleitungen lassen dieses an ihren Mitarbeitern aus. Immer mehr Überstunden, keine Motivation und das ist der Dank dafür, dass die Mitarbeiter auf vieles verzichten? So kann das nicht funktionieren. Motivierte Mitarbeiter leisten mehr! Überstunden ja, aber nicht, wenn es vermeidbar ist!
    Aber so geht es ja nicht nur bei Pohland ab! Ist heute wohl leider normal geworden!!!

Nachricht hinterlassen