Nutzfahrzeughersteller Kögel in Insolvenz

Kögel-Spedition-InsolvenzDie Krise in der Logistikbranche hat ein neues Opfer: Der LKW-Anhänger Hersteller Kögel Fahrzeugwerke GmbH in Burtenbach musste jetzt Insolvenzantrag stellen. Es sind 1150 Mitarbeiter – hiervon rund 830 in Deutschland –  von der Insolvenz betroffen.

Es handelt sich um ein traditionsreiches und einen der größten europäischen Hersteller von Anhänger- und Sattelauflieger. Die Ursprünge gehen zurück auf die Anfänge des Autobahnbaus 1934 und dem hierdurch seinerzeit florierenden motorisierten Gütertransport.

Kögel und andere Nutzfahrzeugwerke leiden darunter, dass die Speditionen kaum noch ordern: 2008 waren noch 18.000 Fahrzeuge/Anhänger ausgeliefert worden – 2009 wird mit einem Absatz von nur maximal 2.000 Stück gerechnet.

Bereits im Januar 2004 wurde ein Insolvenzantrag gestellt, Investoren hatten sodann Kögel übernommen.

Wie geht es weiter? Aus Branchenkreisen heißt es, dass in ganz Europa Tausende von Aufliegern wegen der Transport-Flaute parken. Die drei großen Trailerhersteller Kögel, Schmitz Cargobull und Krone müssen sich daher auf langfristig dünne Auftragsbücher und eine Konsolidierung einstellen.

Nachricht hinterlassen