Insolvenzantrag – Formular Verbraucherinsolvenz 2014

Formular Verbraucherinsolvenz amtlicher Vordruck 2014Die Anfragen für Verbraucherinsolvenzen haben in meiner Kanzlei stark zugenommen – ich begleite immer mehr von einer Insolvenz betroffene Verbraucher.

Hintergrund ist zum einen die Überlastung der sog. Schuldnerberatungsstellen – es mehren sich aber auch die Stimmen von Betroffenen die mir davon berichten, dass sie von Schuldnerberatungsstellen nicht gründlich beraten werden, sondern es sich eher um ein „Abarbeiten“ der vielen Fälle handelt, und ohne dass Besonderheiten berücksichtigt werden oder auch über Alternativen – wie zB

beraten wird.

Das Formular für den Insolvenzantrag als erster Schritt ins Insolvenzverfahren

Ich habe mich daher entschlossen, hier als einen ersten Service, das amtliche Formular für Verbraucherinsolvenzverfahren (mit Merkblatt) online anzubieten.

Ich rate allen Betroffenen, sich über den Verlauf des Insolvenzverfahrens –

  • richtige Antragstellung,
  • vollständige und korrekte Angaben im Formular und über
  • die sog. Obliegenheiten zur Erlangung der Restschuldbefreiung

zu informieren bzw. beraten zu lassen. Gerne biete ich hierzu – inzwischen auch bundesweit telefonisch oder per Skype – Beratungen an.

Nach meiner praktischen Erfahrung lohnt es sich in vielen Fällen, nach Möglichkeiten einer außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern zu suchen. Auch diese Verfahren führe ich durch und stelle bei Scheitern die gesetzlich vorgeschriebene Bescheinigung (nach § 305 InsO – als sog. „geeignete Stelle“) aus.

Sie können das Formular für das Verbraucherinsolvenzverfahren hier herunterladen und online ausfüllen:

Formular_Verbraucherinsolvenz_7_2014

Informationen und Formulare für einen Insolvenzantrag betreffend eine GmbH oder als Selbständiger Unternehmer finden Sie hier.

Zur Vorbereitung/Einleitung einer Insolvenz oder auch für Möglichkeiten einer Insolvenzvermeidung (Vergleichsverfahren) füllen Sie gerne das Kontaktformular aus.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kontaktanfragen?

 

7 Kommentare to “Insolvenzantrag – Formular Verbraucherinsolvenz 2014”

  1. Jürgen says:

    Ich danke Ihnen ersteinmal für den Service den Sie hier bieten. Ich habe bei Schuldnerberatungen (Erfahrung Schuldnerberatung Hamburg) den Eindruck gewonnen, man hilft nicht im Einzelfall, sondern landet bei einer Behörde, Wartezeit, wenig Zeit, keine Informationen über die Vermeidung einer Insolvenz über Gläubigervergleich usw.
    Ich werde den Vordruck/Formular Verbraucherinsolvenzverfahren von Ihnen am Computer ausfüllen und mich dann für ein Beratungsgespräch bei Ihnen melden und bin interessiert an einem Vergleichsverfahren.

  2. Rainer says:

    Bieten Sie auch den ja immer noch vorgeschriebenen außergerichtlichen Einigungsversuch an bzw. sind Sie sog. „geeignete Stelle“ für die Bescheinigung eines Scheiterns?
    Danke für die Vordrucke,hatte viel im Internet gesucht und finde es gut, dass man diese hier zum Download angebotenen am PC ausfüllen und dann weiter bearbeiten kann.

  3. Oliver Gothe-Syren, Rechtsanwalt (Wirtschaftsrecht & Insolvenzrecht), InsolvenzAnwalt - Schuldnerberatung Hamburg says:

    Ich berate und begleite auch Verbraucher in Verbraucherinsolvenzverfahren. Hierzu führe ich auch den außergerichtlichen Einigungsversuch durch: Es ist so wie Sie schreiben – er ist immer noch vorgeschrieben, das war zunächst vom Gesetzgeber anders geplant, nämlich Wegfall bei Aussichtslosigkeit.
    In vielen Fällen ist dieser Einigungsversuch nach meiner Erfahrung jedoch nicht reine Formsache, sondern hat Erfolg. Z. B. wenn aus dem Familien- oder Freundeskreis ein Unterstützer Drittmittel anbietet – Ich führe dann ein Vergleichsverfahren durch. Beispiel: 80.000 € Schulden und aus der Familie werden 8.000 € angeboten, es wird mit einer VergleichsQuote von 10 % (in vielen Fällen realistisch) ein Gläubigervergleich erzielt.

    Hierzu begutachte ich gegenüber den Gläubigern die alternativen Aussichten in einem Insolvenzverfahren (durchschnittliche Quoten: 0-3%), also ist den Gläubigern dann idR auch nicht an einem langwierigen aussichtslosen Insolvenzverfahren gelegen.

    Nehmen Sie gerne Kontakt mit meinem Büro auf – ich biete Erstberatungsgespräche, in denen ich von meinen Erfahrungen und meinem Vorgehen bei Vergleichsverfahren oder Insolvenzverfahren berichte und – je nach Situation – über den besten Weg sprechen.

  4. Joern says:

    Ich will im November oder Dezember 2014 oder auch im Jahr 2015 einen Insolvenzantrag (Verbraucherinsolvenz) stellen.Ich möchte nichts falsch machen,daher:

    – kann ich das von Ihnen zum Download angebotene Formular Verbraucherinsolvenz aktuell 2014 oder 2015 verwenden?
    und
    – können Sie mich vor dem Insolvenzverfahren beraten (alles richtig machen, keine Versagung Restschuldbefreiung) und
    – machen Sie – wenn nötig – auch den vorgeschriebenen außergerichtlichen Einigungsversuch als Vorverfahren (als Schuldnerberatungsstelle)

  5. Oliver Gothe-Syren, Rechtsanwalt (Wirtschaftsrecht & Insolvenzrecht), InsolvenzAnwalt - Schuldnerberatung Hamburg says:

    Das von mir hier eingestellte pdf-Formular für Vebraucherinsolvenz-Verfahren ist das offizielle („amtliche“) aktuelle Formular für 2014 (und auch für 2015).
    Wenn es Änderungen gibt, berichte ich darüber hier bei Insolvenz-News.

    Für die Beratung nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt auf mit meinem Büro. Nach meiner Erfahrung ist die vorherige Beratung (vor dem Insolvenzverfahren) sinnvoll – Fehler können sich rächen (sog. Obliegenheiten für die Restschuldbefreiung) und ich begleite in vielen Fällen in die Insolvenz.

    Auch den außergerichtlichen Einigungsversuch (als bei Verbraucherinsolvenzen immer noch vorgeschriebenem Vorverfahren) führe ich als (anwaltliche) Schuldnerberatung durch. Da die Wartezeiten bei den Schuldnerberatungsstellen oft (auch in Hamburg) sehr lang sind, suchen immer mehr von einer Privatinsolvenz Betroffene (auch telefonisch, bundesweit) meine Kanzlei auf. Ich biete neben den Informationen auf den Seiten hier von Insolvenz-News auch gerne dich im Einzelfall notwendige individuelle Beratung und Begleitung in die Insolvenz bzw. führe erfolgreich Vergleichsverfahren zur außergerichtlichen Regulierung mit Gläubigern durch.

  6. Wilhelm S. says:

    Danke für das Formular für INsolvenzantrag und den Tipp, erstmal ein Vergleichsverfahren (außergerichtlicher Einigungsversuch – ist das das gleiche?) durchzuführen!

    Bei Schuldnerberatungsstellen (bin in Hamburg – zB Diakonie) gibt es sehr lange Wartezeiten. Ich würde gerne richtige Hilfe von einem Anwalt.Wie lange braucht es bis ich einen Termin bei Ihnen bekomme und Sie das außergerichtliche Vergleichsverfahren beginnen?

  7. Oliver Gothe-Syren, Rechtsanwalt (Wirtschaftsrecht & Insolvenzrecht), InsolvenzAnwalt - Schuldnerberatung Hamburg says:

    Das Vergleichsverfahren, welches ich anbiete, ist ein auf die spezielle Situation ausgearbeiteter Vorschlag zur außergerichtlichen Einigung – also gerade kein solcher 08/15 Vorschlag, der im Massenverfahren von vielen Schuldnerberatungsstellen geliefert wird.

    Ich mache damit gute Erfahrung – es ist dabei wichtig, mit den Gläubigern und Rechtsanwälten vernünftig zu reden und das alternative Insolvenzverfahren (oft ein Fiasko für Gläubiger 0-3% Quote) zu dokumentieren.
    Bei mir sind die Wartezeiten gering (ich biete spätestens innerhalb einer Woche einen ersten Termin/Telefontermin an), da ich gerade nicht im Massenverfahren arbeite.

    Melden Sie sich gerne telefonisch oder per eMail oder Kontaktformular für einen Termin

Nachricht hinterlassen