Gläubigervergleich mit der Barmer Krankenkasse

Als Insolvenzanwalt erhalte ich viele Anfragen wegen Schulden bei Krankenkassen – meistens AOK, DAK, TK (Techniker Krankenkasse), Barmer GEK und weitere Betriebskrankenkassen.

In einem aktuellen Fall konnte ich nach vernünftigen, zielführenden Gesprächen mit der Barmer bei hohen Krankenkassen-Schulden aus einer Selbständigkeit wieder einen Gläubigervergleich schließen. Statt einer Privatinsolvenz von 6 Jahren konnte auf diesem Weg innerhalb von 2 Monaten eine Schuldenbefreiung erreicht werden – ohne Insolvenz, schlechte Schufa ist der Weg frei für einen Neuanfang.

Ein Gläubigervergleich führt meist zur schnellen Schuldenregulierung innerhalb von wenigen Wochen und zu besseren Ergebnissen und schnellerem Abschluss auch für die Gläubiger/Krankenkasse.

Es gibt drei Fallgestaltungen:

  1. hohe Schulden bei der Krankenversicherung nach (gescheiterter) Selbständigkeit,
  2. Haftung als Geschäftsführer einer GmbH für die Sozialversicherung von Arbeitnehmern der insolventen GmbH und
  3. Doppelversicherung (privat und gesetzlich).

Nach meiner Erfahrung sind in allen Fällen die Regulierung der Verbindlichkeiten gegenüber Krankenkassen möglich.

Statt Privatinsolvenz Vergleich

Nach vielen Gesprächen mit meinen Ansprechpartnern bei den Krankenkassen zeigt sich in meinen Vergleichsverfahren: Nach den schlechten Erfahrungen mit Privatinsolvenz-Verfahren und der Tatsache, dass nur Insolvenzverwalter Geld bekommen, wenn etwa Gehalt pfändbar ist – die Gläubiger gehen meist leer aus.

Aus Insolvenzverfahren ist allgemein bekannt, dass dieses 6 Jahre lange Verfahren in den wenigsten Fällen den Gläubigern eine Quote (durchschnittlich nur 0-5%) einbringt und sogar noch Arbeit (Forderungsanmeldung usw.) bedeutet.

Schuldenvergleich oder Ratenzahlung?

Eine Ratenzahlung führt nach meiner Erfahrung nicht so oft zum Ziel der Schuldenfreiheit wie eine Einmalzahlung aus Mitteln der Familie oder von anderen Unterstützern. Das hängt aber von der jeweiligen Situation ab – in den von mir durchgeführten Vergleichsverfahren berücksichtige ich die Besonderheiten der jeweiligen Krankenkasse und der Erwartungen meiner Verhandlungspartner.

Weitere Beispiele und Informationen zu Vergleichsverfahren mit Krankenkassen und anderen Gläubigern:

 

Vielen Betroffenen mit Schulden bei Krankenversicherungen oder anderen öffentlichen Trägern ist gar nicht bekannt, dass es meist einen guten Weg für sie raus aus den Schulden gibt. Daher freue ich mich, dass immer mehr Beteiligte auch durch meine Beiträge hierauf aufmerksam werden und den für sie besten Weg zur Schuldenbefreiung über ein Vergleichsverfahren gehen.

Nehmen Sie telefonisch, per eMail oder nachfolgendem Formular unverbindlich Kontakt auf:

Nachricht hinterlassen