Die Abwrackprämie und ihre Fortsetzung

opel-insolvenzDie Kanzlerin Merkel preist die Abwrackprämie als das erfolgreichste Förderprogramm ihrer Amtszeit. Dabei handelt es sich weniger um eine nachhaltiges Konjunkturprogramm und Mittel zu Insolvenzvermeidung in der Automobilindustrie als vielmehr um ökonomischen und auch ökologischen Unfug. Der Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn hat jetzt dazu ein schönes Bild gefunden: Wer jetzt mit Staatsgeldern dafür sorge, dass Nachfrage vorgezogen werde, sorge gleichzeitig dafür, dass sie in den Folgejahren fehle. „Das ist, wie wenn man gegen Kälte in der Winternacht Schnaps trinkt“, so Kuhn weiter: Zuerst werde es etwas wärmer, dann jedoch viel kälter. „Deswegen trinken manche immer weiter.“

Opel meldete dank der Abwrackprämie ein Absatzplus von 60 % und verschleppt schiebt die Insolvenz auf. Um im Bild vom Grünen-Fraktionschef zu bleiben: Wie kalt wird es spätestens in diesem Winter also nach dem Wahlkampf für Opel eigentlich werden – wenn der Tropf der Prämienzahlungen abgeklemmt wird?

Nachricht hinterlassen