Archives: 'Verbraucherinsolvenz'

Aktuelle Pfändungstabelle 2015

geschrieben von am 2. September 2015 um 11:09

Ab 1. Juli 2015 höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen Bei Zwangsvollstreckung, in Insolvenzverfahren aber auch bei der Verhandlung mit Gläubigern zum Abschluss einer außergerichtlichen Schuldenregulierung sind die pfändbaren Anteile des Arbeitseinkommens maßgeblich. In vielen Fällen sind die pfändbaren Anteile das einzige, auf das Gläubiger zugreifen können. Auch in Insolvenzverfahren und der anschließenden Wohlverhaltensperiode ist dies oft die […]

Privatinsolvenz: Auto behalten?

geschrieben von am 17. Februar 2015 um 12:02

Der PKW in der Privatinsolvenz ist ein viel gefragtes Thema: In vielen Fällen, in denen ich zur Schuldenbereinigung oder geordnete Begleitung ins Insolvenzverfahren berate, geht es darum, auch für das Auto eine praktische Lösung zu finden. Es gibt verschiedene Fallgruppen – und entsprechende jeweilige Lösungen: PKW in der Insolvenz Eigenes Auto Es gehört alles zur Insolvenzmasse […]

Entwicklung/Stand Privatinsolvenzen & Verbraucherinsolvenzen nach Reform 2014

geschrieben von am 26. Januar 2015 um 13:01

Ein erstes Zwischenfazit zum Stand der Insolvenzrechts-Reform (2014): Trotz der Verkürzung der Verbraucherinsolvenzverfahren von 6 auf 3 Jahre (bei Erreichen einer Mindestquote von 35%) sind laut dem Bundesamt für Statistik die Anmeldezahlen rückläufig. Demgegenüber hat die Creditreform in ihrem Schuldneratlas 2014 veröffentlicht, dass die Überschuldung der Privaten Haushalte in Deutschland zunimmt. Der Infodienst Schuldnerberatung fragt […]

Verkürzung der Restschuldbefreiung – Der Stand der Reform

geschrieben von am 17. Oktober 2012 um 12:10

Das Gesetzesvorhaben zur Reform der Privat-/Verbraucherinsolvenz schreitet weiter voran. Wie berichtet, ist ein wichtiger Bestandteil der geplanten Reform die Verkürzung der Restschuldbefreiung bei Privatinsolvenzen von aktuell 6 auf 3 Jahren; da diese Verkürzung jedoch an Erreichung einer Mindestquote von 25% und Begleichung der Kosten des Insolvenzverfahrens gekoppelt werden soll, ist in der Praxis nicht mit […]

Drohende Privatinsolvenz… – was ist zu tun?

geschrieben von am 13. August 2012 um 14:08

In den vergangenen Monaten beobachte ich eine Zunahme von Hilfesuchenden, die sich nach den Möglichkeiten einer Privatinsolvenz mit Restschuldbefreiung bzw. eines Gläubigervergleichs erkundigen. Unter den Betroffenen sind viele (ehemals) Selbständige aber auch Angestellte, die unsicher sind, ob ein Privatinsolvenzverfahren bzw. Verbraucherinsolvenzverfahren der „richtige“ Weg zur Schuldenbereinigung ist. Ich höre zumeist, dass die Schuldnerberatungsstellen überfordert seien, […]

Vollstreckungsverbot im Insolvenzverfahren und in der Wohlverhaltensphase

geschrieben von am 8. August 2012 um 11:08

Der Bundesgerichtshof (höchstes Zivilgericht – BGH) hat in einem aktuellen Beschluss vom 28. 6. 2012 (Aktenzeichen: IX ZB 313/11) ausdrücklich noch einmal klargestellt, dass ein Insolvenzgläubiger von Ansprüchen (auch) aus vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung (auch) in den Vorrechtsbereich für solche Forderungen nicht vollstrecken kann. Freilich ergibt sich dies ausdrücklich bereits aus den gesetzlichen Regelungen der […]

Bundeskabinett hat Entwurf zur Änderung der Privatinsolvenz verabschiedet

geschrieben von am 3. August 2012 um 13:08

Das Gesetzesvorhaben zur Reform der Privat-/Verbraucherinsolvenz schreitet voran: Aus dem Bundesjustizministerium war zu erfahren, dass inzwischen das Bundeskabinett im Juli den Entwurf zur Reform (hierüber habe ich u. a. hier bereits berichtet) verabschiedet hat. Mit der geplanten Änderung der Insolvenzordnung für Privatinsolvenzverfahren wird die Verkürzung der Restschuldbefreiung/Wohlverhaltensperiode von bisher 6 auf 3 Jahre angestrebt; allerdings […]