Author Archive

Auto Wichert insolvent

geschrieben von am 20. Februar 2020 um 17:02

Auto Wichert – Hamburgs größter Autohändler ist insolvent Die rund 1350 Mitarbeiter sind über die Situation informiert worden. Löhne und Gehälter sind für drei Monate durch das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit gesichert. Die Pressemitteilung des Autohauses: Wir nutzen Eigenverwaltung zur Restrukturierung Hamburg, 18. Februar 2020. Die Auto Wichert GmbH, führender Autohändler für Neu- und […]

Verkürzung Insolvenz: schuldenfrei in 3 Jahren

geschrieben von am 19. Februar 2020 um 11:02

Es liegt jetzt ein Gesetzesentwurf zur Verkürzung der Insolvenzverfahren bzw. Zeit bis zur Restschuldbefreiung (Privatinsolvenzen/Verbraucherinsolvenzen) auf drei Jahre vor. Restschuldbefreiung in 3 Jahren – schrittweise Grundlage ist die europäische Richtlinie vom 20. Juni 2019 über ein europäisches Insolvenzrecht – danach muss auch Deutschland bis zum 17.07.2021 sein Insolvenzrecht entsprechend der Vorgaben der Richtlinie in deutsches Recht […]

Ärzte (und andere Freiberufler/Selbständige) in der Insolvenz

geschrieben von am 23. Oktober 2019 um 10:10

Bei mir hat sich ein Arzt zur Begleitung in die Regelinsolvenz gemeldet – er ist zuvor bei Ihnen in der Schuldnerberatungsstelle gewesen und er konnte (als Selbständiger, kein Kleinunternehmer) nicht weiter unterstützt werden. Er hat dann – nach etwas Suchen hier örtlich und über meinen lawblog www.insolvenz-news.de – zu mir gefunden und ich konnte ihm helfen. […]

BGH: Erwerbsobliegenheit als Rentner in der Privatinsolvenz

geschrieben von am 4. April 2019 um 11:04

Mein Mandant – ein Zahnarzt im Rentenalter, der weiterhin praktiziert – wandte sich hilfesuchend an mich, weil ihm die Restschuldbefreiung versagt wurde. Hintergrund: der Zahnarzt hatte trotz Vereinbarung mit dem Insolvenzverwalter, einen Geldbetrag abzuführen, keine Zahlung an die Insolvenzmasse geleistet. Ich habe den rechtlichen Standpunkt vertreten, dass eine solche Vereinbarung eines Verwalters (oft im eigenen […]

Keine Anfechtung durch Insolvenzverwalter, wenn Gläubigerbenachteiligung wieder ausgeglichen wird

geschrieben von am 6. Dezember 2018 um 10:12

Die Anfechtung in Insolvenzverfahren ist ein beliebtes und weitreichendes Mittel der Insolvenzverwalter, um die Insolvenzmasse und die eigene Vergütung anzureichern. Die Folgen der Insolvenzanfechtung In vielen Fällen werden Gläubiger, die selbst durch die Insolvenz ihres Kunden Zahlungsausfälle haben, durch zusätzliche Forderung eines Verwalters, erhaltene Zahlungen zurück zu zahlen, selbst zum Opfer. Nach meiner eigenen Erfahrung […]

Kein D&O-Schutz für Insolvenzverschleppung des Geschäftsführers

geschrieben von am 2. Oktober 2018 um 17:10

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden, dass die Haftungsansprüche gegen Geschäftsführer einer insolventen GmbH nicht von einer D&O Versicherung gedeckt sind. Hintergrund: Gemäß §§ 64 GmbHG und 15 a InsO sind Geschäftsführer der Gesellschaft bzw. dem Insolvenzverwalter zum Ersatz von Zahlungen verpflichtet, die nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft oder nach Feststellung […]

Bürgschaft der Gesellschafter einer GmbH

geschrieben von am 20. August 2018 um 11:08

Es ist üblich, dass Banken die Vergabe von Darlehen an GmbHs davon abhängig machen, dass der Geschäftsführer und/oder Gesellschafter für den Kredit bürgen. In der Praxis verlagert sich daher das Risiko einer Insolvenz der GmbH als existenzielles, privates Risiko auf die Gesellschafter bzw. Geschäftsführer. Das Merkmal der „beschränkten Haftung“ der GmbH oder Unternehmergesellschaft (sog. „Mini-GmbH“) […]

Vergleichsverfahren mit Insolvenzverwalter

geschrieben von am 3. April 2018 um 11:04

In meinem jüngsten Fall hat mich ein Einzelunternehmer als Betroffener einer Anfechtung in einem Insolvenzverfahren zur Hilfe gerufen: Der Insolvenzverwalter hatte gegen ihn einen Anfechtungsanspruch in Höhe von € 290.000,00 geltend gemacht und schließlich klageweise durchgesetzt. Nach über einem Jahr Prozessdauer, viel Ärger (auch mit dem eigenen Anwalt) und Kosten und schließlich einem Urteil gegen […]

Gläubigervergleich mit der Barmer Krankenkasse

geschrieben von am 25. Januar 2018 um 10:01

Als Insolvenzanwalt erhalte ich viele Anfragen wegen Schulden bei Krankenkassen – meistens AOK, DAK, TK (Techniker Krankenkasse), Barmer GEK und weitere Betriebskrankenkassen. In einem aktuellen Fall konnte ich nach vernünftigen, zielführenden Gesprächen mit der Barmer bei hohen Krankenkassen-Schulden aus einer Selbständigkeit wieder einen Gläubigervergleich schließen. Statt einer Privatinsolvenz von 6 Jahren konnte auf diesem Weg […]

Verkürzung der Insolvenz – wenige Verfahren

geschrieben von am 19. Januar 2018 um 11:01

Nur wenige von einer Insolvenz Betroffene nutzen die im Jahr 2014 eingeführte Verkürzung auf drei Jahre. Über diese Änderung/Reform der Restschuldbefreiung bei Privatinsolvenzen habe ich in dem Artikel: Die wichtigsten Änderungen der Restschuldbefreiung: Verkürzung auf drei Jahre –Restschuldbefreiung bereits nach drei Jahren berichtet. Die praktische Bedeutung dieses praxisfernen, untauglichen Versuchs, die Privatinsolvenzen zu verkürzen ist […]