Archives: Februar 2013

Insolvenzantrag stellen… – Risiken

geschrieben von am 22. Februar 2013 um 11:02

Insolvenzantrag – sorgfältig vorbereiten Wenn ein Gläubigervergleich nicht funktioniert (hat) und ein Insolvenzverfahren nicht zu vermeiden ist, sollte der Insolvenzantrag sorgfältig vorbereitet sein. Fehler die an dieser frühen Stelle der Verfahrenseinleitung gemacht werden, können später kaum korrigiert werden: bei Unternehmensinsolvenzen (GmbHs und andere Kapitalgesellschaften) besteht die Gefahr der Abweisung eines unvollständigen/unzulässigen Insolvenzantrages mit der Folge, dass […]

Gläubigervergleich mit Banken statt Insolvenz

geschrieben von am 19. Februar 2013 um 18:02

Schulden bei der Bank: Privatinsolvenz oder Schuldenvergleich? Zur Vermeidung eines Privat-Insolvenzverfahrens/einer Verbraucherinsolvenz ist nach meiner Erfahrung in vielen Fällen ein ausführliches Gespräch mit den Gläubigern zielführend. Statt Insolvenz kann ein Gläubigervergleich (außergerichtliche Schuldenregulierung) für alle Beteiligten schneller zu einer nennenswerten Quote führen. Privatinsolvenz: geringe Quote für Gläubiger Wenn Vermögenswerte vorhanden sind, werden bei vielen Gläubigern […]

Insolvenzverfahren aus Sicht der Finanzämter

geschrieben von am 4. Februar 2013 um 11:02

Finanzamt – Ratenzahlung scheitert: Insolvenz In der aktuellen Ausgabe der sog. „Zeitschrift für das gesamte Insolvenzrecht“ – ZInsO abgekürzt – befindet sich neben den üblichen eher trockenen juristischen Artikeln ein Erfahrungsbericht eines Sachbearbeiters aus der Vollstreckungsstelle eines Hamburger Finanzamtes. Auf den Punkt gebracht, beklagt sich der Finanzbeamte darüber, dass in Insolvenzverfahren regelmäßig die bei Vollstreckungsaufschub ratenweise […]