Archives: Januar 2012

Schlecker Insolvenz: „Es ist nichts mehr da“

geschrieben von am 30. Januar 2012 um 19:01

„Ich glaube, sie haben es nicht verstanden: Es ist nichts mehr da.“ sagte die Tochter Meike Schlecker des Schlecker-Patriarchen Anton Schlecker anlässlich der heutigen Pressekonferenz. Wiederholt angesprochen auf das Vermögen von ihrem Vater, der selbst sich im Hintergrund hält und im Jahr 2010 Tochter Meike und Sohn Lars in die Unternehmensleitung nachfolgen ließ, steht die […]

Nur noch 3 Jahre bis zur Restschuldbefreiung

geschrieben von am 28. Januar 2012 um 14:01

Restschuldbefreiung nach drei Jahren Wie bereits hier und dort berichtet, ist seit längerem geplant, das Verfahren für die Verbraucherinsolvenz bzw. Privatinsolvenz zu verschlanken und insbesondere die – gemessen an einigen anderen europäischen Staaten – lange Wohlverhaltensperiode von aktuell sechs auf drei Jahre zu verkürzen. Nun liegt endlich ein Entwurf (sog. Referentenentwurf vom Bundesjustizministerium) für diese […]

Schlecker ist insolvent

geschrieben von am 23. Januar 2012 um 22:01

Der als „Drogeriekönig“ betitelte Anton Schlecker ist pleite: Am 23.01.2012 stellten die Anton Schlecker e.K. sowie die Tochtergesellschaften Schlecker XL GmbH und Schlecker Home Shopping GmbH beim Amtsgericht Ulm Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Betroffen von der Insolvenz ist also vor allem auch das Einzelunternehmen (Anton Schlecker e. K.), so dass das gesamte Privatvermögen von Anton Schlecker […]

Selbständige in der Insolvenz: Schutz der Altersvorsorge

geschrieben von am 17. Januar 2012 um 14:01

Seitdem vor einigen Jahren die Altersvorsorge für Selbständige vor Zwangsvollstreckungen von Gläubigern und dem Zugriff von Insolvenzverwaltern gesetzlich geschützt worden ist (Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge – siehe diesen Beitrag), sind Betroffene vor Einleitung eines Insolvenzverfahrens gut beraten, ihre Lebensversicherungen prüfen und ggf. auf einen solchen Schutz umstellen zu lassen. Geschieht eine derartige Umstellung auf […]

Gläubigervergleich: frühzeitige Restschuldbefreiung aus dem Insolvenzverfahren heraus

geschrieben von am 10. Januar 2012 um 14:01

Wie sich noch nicht sehr weit herumgesprochen hat, gibt es über die in der Insolvenzordnung versteckte Norm § 213 InsO einen Weg, aus einem Insolvenzverfahren vorzeitig „auszusteigen“ und eine Restschuldbefreiung früher/vorzeitig erteilt zu bekommen. Dieser Königsweg eines abgekürzten Insolvenzverfahrens funktioniert in vielen Fällen über einen Familienkredit/Sponsor – also eines Teilzahlungsangebots und einem Gläubigervergleich. Erfreulicherweise hat der […]