Archives: Juli 2009

IT-Unternehmen TDMi AG insolvent

geschrieben von am 27. Juli 2009 um 06:07

Die TDMi Deutschland Holding GmbH, die Comparex Deutschland GmbH und die Comparex Services GmbH haben am heutigen Montag Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit angemeldet. Die TDMi AG ist mit 36 Niederlassungen, 1100 Mitarbeitern und einem Gesamtjahresumsatz von rund 410 Millionen Euro eines der größten, unabhängigen IT-Systemhäuser Deutschlands. Sie entstand Ende 2007 durch den Zusammenschluss der Systemhäuser Arxes, Becom, Comparex und […]

Quelle-Arbeitnehmer: keine Abfindungen wegen Insolvenz

geschrieben von am 24. Juli 2009 um 06:07

In Krisenzeiten bieten Unternehmen zur Senkung der bedeutenden Personalkosten häufig Aufhebungsverträge an. Viele – vor allem ältere – Mitarbeiter sind bereit, gegen Abfindungszahlung die Firma vorzeitig zu verlassen. So auch im Rahmen des sog. „Zukunftspakts“ – ein Sparpaket, dass vor der Insolvenz Ende 2008 beim Arcandor-Konzern mit dem Betriebsrat vereinbart wurde. Von Seiten der Insolvenzverwaltung gibt […]

Insolvenz ELIXIA-Fitnesskette: quo vadis?

geschrieben von am 23. Juli 2009 um 19:07

Elixia Insolvenz – Der Betrieb der Fitness-Clubs geht weiter, was bedeutet das? Die vorübergehende Fortführung ist die Regel, was passiert dann?

Werbeagentur Goldammer stellt Insolvenz-Antrag

geschrieben von am 23. Juli 2009 um 07:07

Die Finanzkrise fordert ein weiteres Opfer in der Kreativbranche: Die Werbeagentur Goldammer Werbeagentur GmbH (Hamburg) ist insolvent – zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Jens-Sören Schröder bestellt. Der Inhaber, Peter Goldammer (ehemals Geschäftsführer bei Scholz & Friends) sieht als eine Ursache der Insolvenz in dem Phänomen, dass sich Unternehmen nicht mehr langfristig binden wollten. Ein Gespräch über die […]

Hertie-Insolvenz: Kündigung der Arbeitnehmer ohne Abfindung

geschrieben von am 22. Juli 2009 um 06:07

Hertie musste vor einem Jahr Insolvenzantrag stellen – vor 2 Monaten beschloss dann die Gläubigerversammlung das endgültige Aus für die Warenhauskette. Die verbliebenen 2.600 Mitarbeiter der insolventen Warenhauskette Hertie erhalten nach Mitteilung des Insolvenzverwalters Biner Bähr noch diese Woche die Kündigung. Die weitere bittere Pille: „Es wird kein Geld aus dem Sozialplan geben. Nach der […]

Versagung der Restschuldbefreiung, wenn bestrittene Forderungen nicht angegeben werden

geschrieben von am 21. Juli 2009 um 22:07

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Beschluss vom 2. Juli 2009 entschieden, dass ein Insolvenzschuldner im Gläubigerverzeichnis auch solche Forderungen angeben muss, die er für unberechtigt hält (bestrittene Forderungen). Wenn solche Forderungen vorsätzlich oder groß fahrlässig nicht angegeben werden, sei dem Schuldner die Restschuldbefreiung zu versagen. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kontaktanfragen? Kontaktformular 040 – […]

Restschuldbefreiung trotz Verzicht auf Erbschafts-Pflichtteil

geschrieben von am 21. Juli 2009 um 22:07

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass der Verzicht auf die Geltendmachung eines Pflichtteilsanspruchs in der Wohlverhaltensphase keine Obliegenheitsverletzung des In­solvenzschuldners darstellt. Hintergrund ist, dass in der sog. Wohlverhaltensperiode eines insolventen Schuldners dieser eine Erbschaft zur Hälfte an den Treuhänder abführen muss (sog. Halbteilungsgrundsatz, § 295 Abs. 1 Ziff. 2 InsO). Diese Obliegenheit soll – so jetzt […]

Urteil: Geschäftsführerhaftung bei Zahlung von Arbeitgeberbeiträgen zur Sozialversicherung

geschrieben von am 21. Juli 2009 um 06:07

Der Bundesgerichtshof hat am 8. Juni 2009 entschieden, dass die Zahlung von Arbeitgeberbeiträgen zur Sozialversicherung durch den Geschäftsführer nach Insolvenzreife der Gesellschaft mit der Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmanns nicht vereinbar und zur Erstattungspflicht nach § 64 GmbHG führt (sog. Geschäftsführerhaftung). Auf dem ersten Blick mag diese Entscheidung verwundern, weil zur Freude vieler Geschäftsführer der BGH im Jahr 2007 […]

Tri Top ist pleite

geschrieben von am 19. Juli 2009 um 19:07

Die Tri Top GmbH (Hamburg) hat Insolvenzantrag gestellt, wie jetzt bekannt wurde. Vielen dürfte der klebrige Sirup noch aus den 70er Jahren bekannt sein. Der Getränkesirup ist in den 80ern vom Markt verschwunden und – wie einige anderen Retromarken auch – vor wenigen Jahren vom Hamburger Unternehmen DS Produkte wieder auf den Markt gebracht worden. […]

ELIXIA Fitnesskette hat Insolvenz beantragt

geschrieben von am 17. Juli 2009 um 11:07

Ohne Ankündigung hat die Fitnesskette ELIXIA am 15. Juli Insolvenzantrag gestellt. Betroffen von der Insolvenz sind neben der ELIXIA Deutschland GmbH in Berlin, die ELIXIA Holding in Berlin und verschiedene Tochterfirmen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist der Berliner Rechtsanwalt Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger bestellt worden. Voraussichtlich sind 22 Fitness-Studios mit ca. 75.000 Kunden und rund 1.500 Mitarbeiter […]